Sicherheit im Wald

Die vergangenen Sommer haben es deutlich gemacht: Der Klimawandel – besser gesagt die Klima-Krise – ist längst bei uns angekommen. Vielen Bäumen in unseren Hessischen Wäldern geht es schlecht, viele sind schon abgestorben und stehen als mahnende Gerippe in den Wälder.
Für die Natur- und Waldkindergärten bedeutet das bereits jetzt vielfach Einschränkungen in ihren täglichen Abläufen. Das wird auch in folgendem Artikel der Gießener Allgemeinen Zeitung vom 8. September 2020 deutlich.

Waldkitas: Betreiber vor großer Herausforderung

Der Landesverband beschäftigt sich mit genau diesen Fragen und ist auf der Suche nach Möglichkeiten, wie die Natur- und Waldpädagogik auch weiterhin sicher im Wald stattfinden kann.

Wir halten euch auf dem Laufenden!